IGeSo FH Trier

Aktuelles

Beiratssitzung im November

on Dienstag, 17 November 2015. Posted in Aktuelles

Nach Abschluss der jährlichen Beiratssitzung fand im Anschluss an die intensive Arbeit ein gemeinsames Essen beim "Italiener" statt. Der Beiratsvorsitzende Frank Löwentraut hatte dazu eingeladen. 

Beiratsvorsitzender veröffentlicht Prognose zum Bedarf an Pflegeplätzen

on Montag, 28 September 2015. Posted in Aktuelles

CareInvest2.JPG

Dieser Artikel wurde von der Care Invest veröffentlicht.

Praxisseminare 2015

on Dienstag, 22 September 2015. Posted in Aktuelles

Die IGeSo GmbH veranstaltet dieses Jahr an drei Terminen Praxisseminare: 

kongress_teaser_2.jpg

 

Das Anmeldeformular zum Download finden sie hier.

IGeSo plant Betreutes Wohnen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

on Mittwoch, 16 September 2015. Posted in Aktuelles

Unser Institut plant eine Betreute Wohnanlage für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Die "alte Druckerei" in der Gartenfeldstraße in Trier bietet genügend Raum für zwei Wohngruppen. Jeweils neun Jugendliche werden dort betreut. Der Palais e.V. und das Jugendhilfezentrum Helenenberg werden die Betreuung in Kooperation übernehmen. Im Frühjahr 2016 werden die umfassenden Sanierungs- und Umbauarbeiten abgeschlossen sein.

3D_Kopie.jpg

Care-Invest Artikel zum IGeSo Forum

on Montag, 14 September 2015. Posted in Aktuelles

Die Care Invest hat einen Artikel über das IGeSo-Forum am 2. September 2015 veröffentlicht.

Hier geht es zum Artikel.

IGeSo veranstaltet Forum in Düsseldorf

on Mittwoch, 02 September 2015. Posted in Aktuelles

Immer wenn Bedarf an Wissensvermittlung und Erfahrungsaustausch besteht, veranstaltet das IGeSo ein Forum zu einem aktuellen Thema aus der Branche der Gesundheits- und Sozialimmobilien. Diesmal fand die Veranstaltung aus gegebenem Anlass in Düsseldorf statt. Thema: Bisherige Erfahrungen mit dem neuen Landespflegegesetz, insbesondere der Durchführungsverordnung und dem Antrags- bzw. Genehmigungsverfahren. Was sich da am zweiten September an geeignetem Ort, dem Kronenhaus am Südring traf, hatte den Charakter einer Selbsthilfegruppe. 40 Gäste hörten sich den Vortrag von Jan Grabow, Wirtschaftsprüfer, Beirat des IGeSo und Geschäftsführer der Curacon, zu den Interpretationsmöglichkeiten der APG DVO an. Schon während des Vortrags, aber erst recht am Ende wurden zahlreiche Fragen der Teilnehmer an Herrn Grabow gerichtet. Oft konnte dieser nur auf Ermessensspielraum und Einzelfallbetrachtung verweisen. Die Moderatoren Herr Ralf Weinholt, Geschäftsführer der IGeSo und Herr Flügge, EvK Düsseldorf und Beirat des IGeSo, unterstützten Herrn Grabow mit ihren Erfahrungen bei den Genehmigungsverfahren. Ein kurzer Vortrag von Herrn Prof. Dorn zu den erforderlichen Unterlagen bei den Antragsverfahren zeigte auf, dass der Gesetzgeber weit über die Verhältnismäßigkeit für solch eine Beantragung hinaus gegangen ist. Demnach wird beim Antragsverfahren bereits ca. 25 % der Planungsleistung eines Architekten gefordert, was eine Summe von ca. 200.000 € umfassen kann, die Unterlagen aber mgw. von der Genehmigungsbehörde am Ende nicht akzeptiert werden.

Bis in den Abend hinein wurde von den Teilnehmern an den Stehtischen diskutiert und eigene Erfahrungen erörtert. Es zeigt sich, dass es einheitliche Lösungen für die Durchführungsverordnung nicht geben wird. Die Forderungen, beonders in Bezug auf das Antragsverfahren, sind hochkompliziert und müssen immer individuell beurteilt werden. Dennoch war das Forum hilfreich, da die präsentierten Erfahrungen und Fallbeispiele es ermöglichen Irrwege und Fehler zu vermeiden.

IMG_5478.JPG  IMG_5477.JPG

Das IGeSo engagiert sich bei Kreisentwicklungskonzepten

on Mittwoch, 02 September 2015. Posted in Aktuelles

Das Innenministerium hat das IGeSo mit der wissenschaftlichen Begleitung der Modellprojekte "Kreisentwicklungskonzepte" beauftragt. Als Kooperationspartner konnte das IGeSo den Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Trier, vertreten durch Prof. Dr. Jacob und Prof. Dr. Kopp gewinnen. Gemeinsam werden nun die Kreise Bitburg-Prüm und der Rhein-Land-Kreis bei der Erstellung der Kreisentwicklungskonzepte begleitet. Konkret bedeutet das, die Evaluierung der Arbeitsweise und der Ergebnisse der Entwicklungskonzepte zu bewerten.

11070379_101826736829699_9108399366375753019_n.jpg  11204870_101826753496364_5493767276761597170_n.jpg

Das IGeSo auf dem Kommunalkongress 2015 in Mainz in Anwesenheit von: Ministerpräsidentin Rheinland-Pfalz Malu Dreyer und Innenminister Rheinland-Pfalz Roger Lewentz.

Thema waren die Modellprojekte "Starke Kommunen- Starkes Land, aber auch die neuen Projekte für die Kreisentwicklungskonzepte.

Machbarkeitsstudie zu Lokrichthalle in Trier-West

on Mittwoch, 19 August 2015. Posted in Aktuelles

Die sogenannte "Lokrichthalle" ist eine riesige offen gelassene Industriefläche auf dem Gelände des Bundesbahnausbesserungswerkes in Trier-West. Das IGeSo-Institut hat zusammen mit dem Eigentümer, einem Trierer Unternehmer und der Hochschule Trier, vertreten durch den Dekan des Fachbereichs Gestaltung, Prof. Dr.-Ing. Matthias Sieveke dort einen Studentenwettbewerb zum Thema "Leben im Denkmal" initiiert. Unterschiedliche Wohnformen, besonders unter dem Fokus des Demographischen Wandels, sowie unterstützende Funktonen sollten geplant werden. Die beachtlichen Ergebnisse wurden im Frühjahr unter Anwesenheit des Trierer Oberbürgermeisters Wolfram Leibe, der damaligen Baudezernentin Simone Kaes-Torchiani und dem Unternehmer Erland Knaf präsentiert.

IGeSo auf dem soleo* Kongress

on Mittwoch, 19 August 2015. Posted in Aktuelles

Die Geschäftsführung unseres Institutes war beim diesjährigen neunten soleo* Kongress natürlich auch wieder vertreten. Als politische Vertreterin erläuterte die Bundesministerin für U.N.B.R. Frau Dr. Barbara Hendricks die Vorstellung der Regierung zu Quartierskonzepten in Zeiten des demographischen Wandels. Die Anwesenheit der Berliner Prominenz wurde auch genutzt um unser Institut vorzustellen.

 

<<  1 [2